Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Raspberry mit Gekko Projekte
#1
Hallo zusammen,

gibt es hier Anwender (ausser mir und Frank) die in Verbindung mit dem myGekko einen oder mehrere RaspBerry betreiben?
Wenn ja wäre es doch interessant sich auszutauschen um zu sehen welch tolle Projekte hier unendeckt herumschwirren :-)
Viele Grüße

Francisco Santos

myGekko im Einfamilienhaus  Tongue
#2
Hallo Francisco,

ich habe einen Pi als Relaisausgang an den Gekko gekoppelt.
  • Im Gekko habe ich als Ausgang "http" gewählt und dann jeweils ein Request zum Pi eingetragen.
  • Der Pi hat über I2C Bus 4 Relaiskarten mit je 16 Ausgängen = 64 Releais mit je 240V/10A
  • Im Pi nimmt ein lighttpd den Request an (damit man nicht soviel schreibarbeit im Gekko hat, ein rewrite der URL) (kann man den Gekko eigentlich auch anders als mit dem Panel konfigurieren, Shell wäre super???)
  • darin führt ein PHP dann den shell_exec zum i2c aus
Momentan steuere ich damit die Rolläden, die einzelnen Stromkreise und andere kleine Verbraucher. Im Bau hatte ich schon Leitungen legen lassen, von jedem Rollladenschalter eine 2 Ader Leitung in den Keller. Damit kann ich Parallel zu den Tastern die Relais benutzen. Stromkreise habe ich auch mehr legen lassen, somit für jeden Raum mindestens einen.

Wenn bedarf ist, kann ich gerne die Komponenten und die Scripte hier einstellen.




Ideen habe ich noch mehr, aber bislang noch keine Zeit:
  • DHT22 in jedem Raum: Erfassung im Pi, Weitergabe in den Gekko
  • Eingänge mit GPIO annehmen und dann in den Gekko mappen
Gruß

Alex
#3
Coole Sache, quasi der PI als Ersatz für die RIO Module wenn ich alles richtig verstanden habe.
Sei aber dann Vorsichtig mit dem sudo apt-get upgrade :-)

Nicht das es Dir das Grundsystem im PI zerschiesst und Du im hellen schlafen musst hihihi, Späßle.
Viele Grüße

Francisco Santos

myGekko im Einfamilienhaus  Tongue
#4
(16.12.2017, 12:35)santos schrieb: Coole Sache, quasi der PI als Ersatz für die RIO Module wenn ich alles richtig verstanden habe.
Sei aber dann Vorsichtig mit dem sudo apt-get upgrade :-)

Nicht das es Dir das Grundsystem im PI zerschiesst und Du im hellen schlafen musst hihihi, Späßle.

Nene, ich habe alle Relais als Wechsler, damit ist beim Ausfall (oder Abschaltung der Speisespannung) das Haus im "Normalzustand". Zimmer sind als Öffner geschaltet (Netzfreischaltung), Lampen sind nur klassisch mit Schalter, nicht an den Relais. Nur die Steckdosen sind schaltbar.

Außerdem hat ein "sudo apt update" keinen Einfluß auf den aktuellen Stand der Ausgänge, diese sind in den I2C modulen gespeichert. Solange die am Strom sind, bleibt der Zustand. Die Zustände lege ich auch im Dateisystem vom Pi ab, so dass nach einen Neustart der alte Zustand wieder geladen wird. Die I2C Schnittstelle ist übrigens ein Kernelmodul, somit nicht wirklich anfällig.

Alex
#5
Hi,
ich steuere zwar noch nichts mit dem raspi,allerdings habe ich ein kleines python skript geschrieben um die ekn files in csv-Dateien umzuwandeln. Das läuft bei mir automatisch damit ich die Daten immer in einem lesbaren Format habe.

Gruß
Falko
#6
(03.01.2018, 15:25)Falko schrieb: Hi,
ich steuere zwar noch nichts mit dem raspi,allerdings habe ich ein kleines python skript geschrieben um die ekn files in csv-Dateien umzuwandeln. Das läuft bei mir automatisch damit ich die Daten immer in einem lesbaren Format habe.

Gruß
Falko

Hallo Falko,

wo lässt du denn die Daten speichern? Via CIF-SMB auf eine Freigabe, oder lokal auf den Speicher?
Wie komme ich am besten an die lokalen Daten, um mir diese auch exportieren zu können? Würdest du das python Script uns allen zur Verfügung stellen?

Viele Grüße
Frank
#7
Hi,
Ich sichere die Trenddaten auf einen Netzwerkspeicher per SMB.
Den Code findest du hier, schön ist er aber nicht, ist mein erstes Python Projekt gewesen Wink
https://github.com/Falko85/eknconverter

Ich kann dir aber nicht sagen ob er mit der neuen Version funktioniert, habe das vor über nem Jahr geschrieben, die Sommer/Winterzeitumstellung ist möglicherweise auch noch nicht sauber drin

Das ekn Format ist zwar unkommentiert aber sehr simpel, so dass ich es durch rumprobieren auslesen konnte:
Es ist ein Binärformat, in dem alle Messpunkte als Floatwerte hintereinander weggeschrieben sind. Daher alle 4 Byte ein neuer Messpunkt. Das erlaubt statt einer totalen Konvertierung auch den punktgenauen Zugriff auf einen Messwert, man muss nur den Zeitpunkt auf den entsprechenden Index mappen. Deshalb sind auch alle ekn Dateien gleich groß und wachsen nicht übers Jahr. Alle sonstigen Meta Informationen stecken im Dateinamen. In irgendeinem Handbuch habe ich mal die Liste gefunden welche Trenddateien zu welcher Messreihe gehören, das ist als Liste im Skript hinterlegt. Bei der Ausgabeforamtierung habe ich mich an den csv Dateien vom Trendy Translator orientiert. Das Skrpt ist allerdings plattformunabhängig und um einiges schneller Smile

Gruß
Falko
#8
Hi,

besten dank für deine Antwort. Ich habe mir das Script einmal angesehen. Sieht verständlich aus.
Wenn ich die Daten nun alle auf den Server gespeichert bekomme, dann werde ich mir das automatisieren, so dass ich die Daten später alle in einer Datenbank stehen haben werde.

Gruß
#9
(16.12.2017, 10:55)Wilkinger schrieb: Hallo Francisco,

ich habe einen Pi als Relaisausgang an den Gekko gekoppelt.
  • Im Gekko habe ich als Ausgang "http" gewählt und dann jeweils ein Request zum Pi eingetragen.
  • Der Pi hat über I2C Bus 4 Relaiskarten mit je 16 Ausgängen = 64 Releais mit je 240V/10A
  • Im Pi nimmt ein lighttpd den Request an (damit man nicht soviel schreibarbeit im Gekko hat, ein rewrite der URL) (kann man den Gekko eigentlich auch anders als mit dem Panel konfigurieren, Shell wäre super???)
  • darin führt ein PHP dann den shell_exec zum i2c aus
Momentan steuere ich damit die Rolläden, die einzelnen Stromkreise und andere kleine Verbraucher. Im Bau hatte ich schon Leitungen legen lassen, von jedem Rollladenschalter eine 2 Ader Leitung in den Keller. Damit kann ich Parallel zu den Tastern die Relais benutzen. Stromkreise habe ich auch mehr legen lassen, somit für jeden Raum mindestens einen.

Wenn bedarf ist, kann ich gerne die Komponenten und die Scripte hier einstellen.




Ideen habe ich noch mehr, aber bislang noch keine Zeit:
  • DHT22 in jedem Raum: Erfassung im Pi, Weitergabe in den Gekko
  • Eingänge mit GPIO annehmen und dann in den Gekko mappen
Gruß

Alex
Hy, ich habe mal ne Frage. Hat es jetzt mand geschafft den Glühbirnenstatus mit Homebridge abzufragen. Wenn ja wie?Gruß Daniel
#10
Hallo zusammen,

Der Thread ist zwar schon älter, aber na klar möchte ich ebenfalls meinen Input geben.

Ich nutze den PI als Vermittler (Homebridge)  für mein Homekit, da ich ein absoluter Fan der Sprachsteuerung/Automatisierung/Szenen bin und wir ein Apple-Ökosystem zu Hause haben.
Lampen laufen nicht über den Gekko 99% der Leuchtmittel im Haus sind Philips Hue Geräte - diese laufen nativ über das Homekit.

Was habe ich bereits realisiert:
- Raumthermostate als Temperatursensor
- Hyperion Ambilight (eigenes Rasp.-Projekt) als weitere RGBW-Lampe integriert
- Rollladensteuerung eingebunden
- 433Mhz Funksteckdosen per Brennenstul GWY eingebunden 
  • Fernseher + Soundbar ein/ausschalten
  • Handtuch-Heizung Badezimmer ein/ausschalten
  • die fehlenden 1% herkömmlichen Lampen (Nachttischlampe ein/aus, IKEA-Bulb ein/aus)
Was ist aktuell in Arbeit:
- Raumthermostate als diese integrieren und die Temp-Sensoren ablösen

Was ist noch geplant:
- Pluggit Wohnraumlüftung ins Homekit integrieren
- NEST Protect Rauchmelder einbinden und eine sinvolle Alarmierung umsetzen (z.B. Wenn Rauch (was hoffentlich nie passiert), dann Lichter an und Rolläden hoch)
- Haus-Alarmanlage integrieren
- und alles was mir noch einfällt Wink

Einiges davon war nur mit Anpassungen der im Netz verfügbaren Plugins möglich.
An den Rolläden habe ich mir fast die Zähne ausgebissen und die Thermostate scheinen auch etwas mehr Arbeit zu machen, als ich dachte.
Am schnellsten umzusetzen waren die Funksteckdosen, da das Plugin ohne Anpassungen sofort funktionierte, wie ich es wollte.

Gruß David
#11
Update 26.12.2019 und Frohes Fest zusammen...

Auch wenn hier aktuell ein wenig Staub auf dem Thema liegt, möchte ich euch dennoch meinen Fortschritt mitteilen.
Laut letztem Stand meines Posts sind die folgenden Dinge noch offen oder in Arbeit gewesen.

Raumthermostate als diese integrieren und die Temp-Sensoren ablösen
-> war ein bisschen Arbeit, aber seit längerer Zeit steuere ich meine Heizung bequem per Sprache und/oder aus meinem Apple Homkit heraus.

Pluggit Wohnraumlüftung ins Homekit integrieren
-> Arbeitet wie ein Uhrwerk und ist jetzt sogar dank Homekit mit einem Netatmo Home Coach verknüpft und liefert immer dann noch mehr frische Luft, wenn der CO2-Gehalt unter "sehr gut" fällt.

NEST Protect Rauchmelder einbinden und eine sinvolle Alarmierung umsetzen (z.B. Wenn Rauch (was hoffentlich nie passiert), dann Lichter an und Rolläden hoch)
-> sind installiert und arbeiten seit Monaten ohne Störung in meinem SmartHome. Die eingerichteten Szenen sind bereit zu reagieren (Lüftung aus, Licht an, Rollos hoch, Alarm an).

Haus-Alarmanlage integrieren
-> Bisher glücklicherweise, wie auch beim Rauchmelder kein realer Vorfall

und alles was mir noch einfällt Wink
-> Ja, ein wenig ist mir noch eingefallen.
- Alexa und Siri teilen sich jetzt unser Haus, da der HomePod etwas zu teuer ist, um in jedem Raum stehen zu wollen. Ein bisschen fummelig der lieben Alexa beizubringen, wie ein Siri-Universum
gesteuert wird, aber letztendlich hat sie es kapiert und übernimmt im Obergeschoss, während Siri im Untergeschoss herrscht
- Die 2N Base Türkamera habe ich nun ebenfalls über die IP in mein Apple HomeKit über die Raspberry Pi Homebridge eingebunden und sehe nun bequem auf dem Handy, was vor dem Haus los
ist

Ich denke das war es von dieser Front - ich bin nun recht zufrieden mit meiner Hausautomatisierung - und der Gekko hat einen wesentlichen wichtigen Beitrag geleistet.
PS: Ich habe nun nur ein wenig "Angst" davor, wenn mein 6 Monate alter Sohn anfängt zu verstehen, wie man mit Siri und Alexa das Haus steuert... Big Grin Wink

Euch noch ein paar schöne Tage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Alexa Skill -> Raspberry überflüssig ? frank_gayer 6 2.384 03.09.2018, 19:12
Letzter Beitrag: rjud
  Raspberry EnOcean reboot OsramBulb 5 2.226 27.07.2018, 15:08
Letzter Beitrag: OsramBulb

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste