Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
go-e Wallbox
#1
Hallo,
ich brauche Hilfe beim Einbinden meiner go-e Wallbox V3; Ziel soll ein Überschuss und ad-hoc Laden sein.
Die Wallbox kann mittels http/api, mqtt und modbus tpc angesprochen werden.
Wenn ich jetzt im Menü E-mobil die Phönix wallbox auswähle, dann die ip adresse meiner box eingebe, übernimmt mygekko die darausresultierende Ladeleistung in kWh (z.b. 6 A sind 4,2kWh und 10A 6,9kWh). Im Untermenü lässt sich auch die Ladeleistungsbegrenzung auslesen, dass habe ich auch geschafft, nur dass in der go-e app zwar z.B. 4 kWh steht, aber lt. http 4000Wh eingestellt werden und der Gekko macht draus 4000kW.
Die Anzeige/Soll Ladeanforderung in Ampere lässt sich nicht verändert, egal welche Kombinationen ich eingeben (GET-OUTPUT; PUT-OUTPUT; POST-OUTPUT), aber nicht nur, dass der Gekko hier stets 0 A anzeigt, auch die http-Abfrage im Browser ergibt kene Änderung.

Als ich versucht habe eine Modbus Verbindung aufzubauen, meldete sich der gekko, dass ich keine ausreichende Treiberverbindungen mehr habe, obwohl ich überhaupt keine Modbus Verbindungen habe.

Nun zu den api Befehlen: ein Abfragebegehl lautet z.B.: http://ip/api/status?filter=dwo (steht für die Ladebegrenzung in Wh) und ein set-Befehl lautet http://ip/api/set?dwo=4000 (sind 4000Wh, würden somit 4 kW in der app und 4000kW im Gekko) entsprechen

folgende keys, müssten setzbar gemacht werden: amp = die akt. erlaubte Ampere; dwo und frc = das Auto soll geladen werden oder nicht (Neutral=0, Off=1, On=2)

folgende keys müssten lesbar gemacht werden car = Status der Box bzw. des Ladens (Unknown/Error=0, Idle=1, Charging=2, WaitCar=3, Complete=4, Error=5)


Wenn ich nun im E-Mobil die Box "Individuell" auswähle, dann tauchen im IO-Menü lediglich weitere Parameter wie:
 1)Ladekabel angesteckt -> DI; hier denke ich müsste man mit dem Key car arbeiten können ( als idle bzw. WaitCar als AUS und Charging als EIN)
2)Ladeanforderung ->DI und auch nur EIN/AUS möglich, das wäre ja dann der Input, falls ein Überschussladen seitens der PV anlage möglich ist
3)Ladeleistungsbegrenzung -> AI in kW, tja was ist damit gemeint und wer/was setzt den Wert-> die Überschuss-Logik mit den zur Verfügung stehenden kW?
4)Anzeige/Soll ladeanforderung-> AO in Ampere, hier müsste ja ein set Befehl gesetzt werden, der auf Boden der o.g. kW ruht (also, wenn 4,2 kWh zur Verfügung stehen, müsste hier 6 A und wenn 6,9 kWh, dann 10 A gesetzt werden)
5)Anzeige/Soll Ladefreigabe -> DO EIN/AUS hier denke ich müsste man mit dem Key frc arbeiten; Aber wann wird er vom Gekko gesetzt? Wenn Pkt. 1 und 2 erfüllt werden?
6)Anzeige Ladekabel angesteckt-> DO EIN/AUS, hier verstehe ich die Fkt. des Outputs nicht
auf.

Ich bedanke micht schon mal für eure Hilfe.
VG Sergej
#2
Hi Sergej,

anstatt es über den Gekko zu machen, würde ich dir lieber gut dokumentierte und dafür gemacht Open Source Software empfehlen.
Ich hab mich auch kurz mit dem Thema go-E am Gekko auseinandergesetzt, ist aber alles andere als Selbsterklärend, wie du schon selbst rausgefunden hast.
Hab zu Beginn die Software von openWB genutzt (läuft als fertiges Image auf einem Raspi). Hab das später durch EVCC abgelöst, um den Raspi "einzusparen". Das sind beides Tools, die genau zum Überschussladen gemacht sind und auch einwandfrei funktionieren. Die bieten eine schöne (Web-)Oberfläche und sind um Längen besser zu konfigurieren, da einfach viele Hersteller von PV, Hausakkus, E-Autos schon fertig konfiguriert sind.
Oder welche speziellen Anforderungen hast du, dass es über den Gekko gehen muss?

Gruß
Mario
#3
Hallo Mario,

EVCC habe ich mi bereits instaliert, aber leider war ich doch nicht so clever wie ursprünglich gedacht. Ich habe die V3 Go-e Box, EVCC und andere arbeiten, bis jetzt, nur aber mit der V1 und V2. Grund ist wohl, dass bei der V3 Box die Cloud-Dokumentation noch nicht veröffentlich worden ist. Wenn die open WB ebenfalls sowohl die Go-e wie auch E3Dc über die Cloud anspricht, dann würde es ebenfalls nicht funktionieren. Es gibt zwar eine Android-app die das Überschussladen auch mit der V3 ermöglicht, die kostet aber 73€. Aus diesem Grund würde ich schon gern das "Problem" mit der vorhandenen Hardware lösen.

VG Sergej
#4
Hi,
ok. stimmt von dem Problem mit der V3 hab ich gehört/gelesen. Das ist natürlich blöd. Ich hab die V1 in Kombination mit der E3DC und das funktioniert super.
Da kann man also nur hoffen, dass go-e das noch ordentlich dokumentiert und freigibt.
Sorry, aber ich würde da einfach immermal nachschauen. Das Problem wird sicher nicht ewig bestehen.

Edit: hab eben mal bei EVCC geschaut. da gibts wohl seit September schon einen Fix das es auch mit der V3 geht https://github.com/evcc-io/evcc/discussions/1483
Also FW-Update vom Go-E machen und ausprobieren Wink
#5
Hallo Marion,

oh, da habe ich mich primär verlesen. EVCC kannte ich doch nicht. Ich hatte "EV autocharge" gemeint.
Habe mich heute versucht in EVCC einzulesen, so viel einfacher scheint es nicht zu sein :-)
Was ich bis jetzt geschaft habe: die evcc.exe runterzu laden und die yaml Datei zu öffnen und die Go-E einzufügen. Und dann hört es schon auf. Ich hoffe du kannst mir weiterhelfen. 
meters:
- name: grid
  type: modbus
  model: sdm # SDM630
  uri: rs485.fritz.box:23
  rtu: true # rs485 device connected using ethernet adapter
  id: 2
  power: Power # default value, optionally override
  energy: Sum # default value, optionally override
- name: pv
  type: ...
- name: battery
  type: ...
- name: charge
  type: ...


Das war schon drin, ist das nur ein Bsp. oder hat die Datei/das Prgramm mein Netzwerk dursucht? Laut der evcc condig Seite gibt es drei Optionen für E3DC:

E3DC (Battery Meter)
- type: custom
 power:
   source: modbus
   uri: e3dc.fritz.box:502
   id: 1 # ModBus slave id
   register: # manual register configuration for E3/DC "Simple-Mode"
     address: 40069 # Batterie-Leistung in Watt
     type: holding
     decode: int32s
   scale: -1 # reverse direction
 soc:
   source: modbus
   uri: e3dc.fritz.box:502
   id: 1 # ModBus slave id
   register: # manual register configuration for E3/DC "Simple-Mode"
     address: 40082 # Batterie-SOC in Prozent
     type: holding
     decode: uint16

E3DC (Grid Meter)
- type: custom
 power:
   source: modbus
   uri: e3dc.fritz.box:502
   id: 1 # ModBus slave id
   register: # manual register configuration for E3/DC "Simple-Mode"
     address: 40073 # Hausverbrauchs-Leistung in Watt
     type: holding
     decode: int32s

E3DC (PV Meter)
- type: custom
 power:
   source: modbus
   uri: e3dc.fritz.box:502
   id: 1 # ModBus slave id
   register: # manual register configuration for E3/DC "Simple-Mode"
     address: 40067 # Photovoltaikleistung in Watt
     type: holding
     decode: int32s

Ich bin aber überfragt, was ich wo eingeben muss. Vor allem wird doch die Eingabe des Benutzernamens und des Passwortes notwendig sein, damit evcc Zugriff erhält oder?

Und zum Schluß, wenn man alles richtig eingegben hat, muss man hier: uri: 192.168.X.X:7070 # uri for ui
interval: 10s # control cycle interval

die IP-Adresse des Gerätes eingeben, von welchem aus man die Auswertung aus sehen möchte oder? Wenn ich aber die Adresse im Browser eingebe, kommt Seite-Ladefehler.

Ist es egal wo man die evcc.exe, yaml Datei... speichert? Hautsache alles in einem Ordner?

Vll. kannst du mir deine yaml.Datei schicken und ich kann abgucken :-)
Danke.

VG Sergej
#6
Hi Sergej,

hier mal mein Auszug aus der evcc.yaml

Code:
uri: 0.0.0.0:7070 # uri for ui
interval: 10s # control cycle interval

# sponsor token enables optional features (request at https://cloud.evcc.io)
# sponsortoken:

# log settings
log: error
levels:
 core: debug
 lp-1: debug
 lp-2: debug

# mqtt message broker
mqtt:
 broker: x.x.x.x:1883
 topic: evcc # root topic for publishing, set empty to disable
 # user:
 # password:

# influx database (v1)
influx:
 url: http://x.x.x.x:8086
 database: xxx
 user: xxx
 password: xxx

# push messages
messaging:
 events:
   start: # charge start event
     title: Charge started
     msg: Started charging in "${mode}" mode
   stop: # charge stop event
     title: Charge finished
     msg: "Finished charging ${chargedEnergy:%.1fk}kWh in ${chargeDuration}."
   connect: # vehicle connect event
     title: Car connected
     msg: "Car connected at ${pvPower:%.1fk}kW PV"
   disconnect: # vehicle connected event
     title: Car disconnected
     msg: "Car disconnected after ${connectedDuration}"
 services:
 - type: pushover
   app: xxx # app id
   recipients:
   - xxx # list of recipient ids

# meters
meters:
- name: e3dc-battery
 type: custom
 power:
   type: modbus
   uri: x.x.x.x:502
   id: 1
   register: # manual register configuration
     address: 40069
     type: holding
     decode: int32s
   scale: -1 # reverse direction
 soc:
   type: modbus
   uri: x.x.x.x:502
   id: 1 # ModBus slave id
   register: # manual register configuration
     address: 40082
     type: holding
     decode: uint16
- name: e3dc-grid
 type: custom
 power:
   type: modbus
   uri: x.x.x.x:502 # IP address of E3/DC device, configured port (default is 502)
   id: 1 # Configured Modbus Device ID ("Gerät")
   register: # manual register configuration
     address: 40073 # (40074 - 1) "Leistung am Netzübergabepunkt in Watt (negative Werte = Einspeisung)"
     type: holding
     decode: int32s
- name: e3dc-pv
 type: custom
 power:
   type: modbus
   uri: x.x.x.x:502 # IP address of E3/DC device, configured port (default is 502)
   id: 1 # Configured Modbus Device ID ("Gerät")
   register: # manual register configuration
     address: 40067 # (40068 - 1) "Photovoltaik-Leistung in Watt"
     type: holding
     decode: int32s
#   scale: -1 # reverse direction, because the pv meter is expected to deliver negative values for export and should not return positive values.

chargers:
- name: go-e
 type: go-e # go-eCharger
 uri: http://x.x.x.x # either go-e local address
 # token: 4711c
 # or go-e cloud API token
 cache: 10s # go-e cloud API cache duration


vehicles:
- name: renault
  type: renault
  title: Zoe
  capacity: 52 # kWh
  user: xxx # user
  password: xxx # password
  region: de_DE # gigya region
  vin: xxx
  cache: 5m

site:
 title: xxx# display name for UI
 meters:
   grid: e3dc-grid # grid meter
   pv: e3dc-pv # pv meter
   battery: e3dc-battery # battery meter
 prioritySoC: 80 # give home battery priority up to this soc (0 to disable)

loadpoints:
- title: Carport # display name for UI
 charger: go-e # charger
 meters:
#    charge: charge # charge meter
 vehicle: renault
 mode: pv
 soc:
   # polling defines usage of the vehicle APIs
   # Modifying the default settings it NOT recommended. It MAY deplete your vehicle's battery
   # or lead to vehicle manufacturer banning you from API use. USE AT YOUR OWN RISK.
   poll:
     # poll mode defines under which condition the vehicle API is called:
     #   charging: update vehicle ONLY when charging (this is the recommended default)
     #   connected: update vehicle when connected (not only charging), interval defines how often
     #   always: always update vehicle regardless of connection state, interval defines how often
     mode: charging
     # poll interval defines how often the vehicle API may be polled if NOT charging
     interval: 60m
   min: 0 # immediately charge to 0% regardless of mode unless "off" (disabled)
   target: 90 # always charge to 100%
   estimate: false # set true to interpolate between api updates
 onDisconnect:
   mode: pv # switch back to pv mode
   targetSoC: 90 # charge fully
 phases: 1 # ev phases (default 3)
# sensitivity: 1 # current raise/lower step size (default 10A)
 enable: # pv mode enable behavior
   delay: 1m # threshold must be exceeded for this long
   threshold: 0 # minimum export power (W). If zero, export must exceeds minimum charge power to enable
 disable: # pv mode disable behavior
   delay: 5m # threshold must be exceeded for this long
   threshold: 200 # maximum import power (W)
 guardduration: 10m # switch charger contactor not more often than this (default 10m)
 mincurrent: 8 # minimum charge current (default 6A)
 maxcurrent: 15 # maximum charge current (default 16A)
bei mir läuft das ganze in einem docker-container.
Ich hoffe es hilft dir. 
PS: ich lade nur 1 phasig, das müsstest du noch umstellen wenn du 3 phasig laden willst.

Gruß
Mario
#7
Hallo Mario,
danke dir. Ich werde es mal versuchen.

VG Sergej
#8
Ein ähnliches Problem hatte ich auch und konnte es trotz der Tipps oben nicht lösen


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wallbox loggt Ladevorgänge nicht / nur zum Teil sanya 15 9.220 16.01.2023, 16:45
Letzter Beitrag: sanya
  ELLI Charger Connect (Wallbox von VW) H.G. 2 2.666 24.07.2022, 09:09
Letzter Beitrag: pinpong
  Wallbox "Juice Charger me" in MyGekko Slide 2 einbinden Maniac2002 1 2.375 16.09.2021, 11:09
Letzter Beitrag: finnerhofer
  KEBA P30C Wallbox und myGekko santos 9 8.763 29.03.2021, 17:35
Letzter Beitrag: oli_p1974
  Welche Wallbox? sanya 2 3.610 16.02.2021, 10:35
Letzter Beitrag: sanya

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste