Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tutorial Anbindung Nuki Motorschloss
#41
Wink 
(11.01.2022, 22:51)Strabbit schrieb: Schau mal Big Grin


Meins:
JSON@[0].lastKnownState.stateName@unlocked


Deins:

Manchmal ist es so einfach. Ich hatte das Glatt übersehen. 
Nachdem ist es angepasst hab.. oh welch Wunder... funktioniert es  Smile
Vielen Dank.

Beim Nuki ist ein Türsensor dabei. Kann dieser auch über API eingebunden werden? Ich konnte keine API finden.
Hast du eine Idee?

Oder hat vielleicht jemand anderes den Türsensor eingebunden?

Gruss Micha
#42
ich hab den nur an die tür geklebt, aber nicht eingebunden. wir arbeiten im gekko ausschließlich mit dem zustand des schlosses selbst. das klappt dank des abrufs über die bridge mittlerweile echt mega zuverlässig
#43
(12.01.2022, 18:24)Miko8481 schrieb:
(11.01.2022, 22:51)Strabbit schrieb: Schau mal Big Grin


Meins:
JSON@[0].lastKnownState.stateName@unlocked


Deins:

Manchmal ist es so einfach. Ich hatte das Glatt übersehen. 
Nachdem ist es angepasst hab.. oh welch Wunder... funktioniert es  Smile
Vielen Dank.

Beim Nuki ist ein Türsensor dabei. Kann dieser auch über API eingebunden werden? Ich konnte keine API finden.
Hast du eine Idee?

Oder hat vielleicht jemand anderes den Türsensor eingebunden?

Gruss Micha

Das geht sicherlich. 
Teste einfach mal im Browser ob du eine veränderte Information findest. Ich nutze einen Shelly Door für das Feedback. Ist ganz witzig da man im Zugangsobjekt dann ein anderes Symbol sieht. 
Auch kann man die Schließfunktion blockieren, wenn die Tür geöffnet ist.
An oder Aus … Geht oder geht nicht … Strom fließt oder nicht ... 1 oder 0 ....  [Bild: dodgy.png]
#44
Hallo,

ich möchte für uns auch ein Nuki verbauen.
Die Frage ist ob es unterschiede macht ein Nuki 3.0 oder Nuki 3.0 Pro zu verbauen.
Funktionieren diese beiden Schlösser (Software) überhaupt mit dem Gekko?

Grüße
#45
Ich kenne die Unterschiede der verschiedenen Schlosser nicht. Solange sie aber mit der Bridge kommunizieren sollte sie auch einzubinden sein.
An oder Aus … Geht oder geht nicht … Strom fließt oder nicht ... 1 oder 0 ....  [Bild: dodgy.png]
#46
das pro hat wlan und akkupack dabei.
für die anleitung hier reicht das 3.0 völlig aus. wenn du das pro mit wlan nimmst, kannst du es vllt auch direkt einbinden, keine ahnung.
#47
Hat den schon jemand das 3.0 Pro mit Wifi eingebunden?
Denn selber kenne ich mich da leider nicht so aus, ich könnte eigentlich nur das Nuki an Hand des Tutorials einbinden.
Der Vorteil wäre für mich das ich nicht extra die Bridge bräuchte.

Grüße
#48
Das Nuki 3.0 Pro hat ein integriertes Wifi und benötigt somit keine Bridge mehr. Wenn man bereits eine Bridge besitzt würde ich es nicht kaufen, da eine Schnittstelle ja bereits vorhanden ist. 
Inwiefern das mit der Anbindung läuft kann ich nicht sagen. Denke aber ähnlich, nur dass man halt direkt auf das Schloss geht. 
Einzig was nachteilig sein könnte, ist dass die Bridge immer den LastKnow State zur Verfügung gestellt hat, um die Batterie vom Nuki zu schonen. Weis jetzt nicht wie sich die Abfragen auf die Batterien erhält, wenn die Bridge „fehlt“.
An oder Aus … Geht oder geht nicht … Strom fließt oder nicht ... 1 oder 0 ....  [Bild: dodgy.png]
#49
Hallo zusammen, 
hat zwischenzeitlich schon jmd das Nuki3.0 in der Pro Variante im Einsatz? Funktioniert es gleich gut wie mit der separaten Bridge Variante? Bin kurz vor der Bestellung und tendiere zur pro weil es diese auch in schwarz gibt.. würdet ihr zusätzlich einen Türkontakt z.B. Shelly empfehlen?

Danke und Gruß
Svenson
#50
Grüße Svenson,

In der Lösung von Sanwa und von mir greifen wir die Werte von der Bridge ab. Das Nuki meldet diese dort regelmäßig, und bei jeder Statusänderung, hin. Die Daten spiegeln dann zwar nicht die Echtzeit wieder, sondern sind etwas latent. 
Der Vorteil ist jedoch, dass sich das Nuki selbst im größtenteils Schlafmodus befindet und durch direkte Abfrage nicht geweckt wird. Die Batterie hält somit deutlich länger. Ich hatte es anfänglich mal bei meinem Nuki getestet. Wir reden hier von einer Diskrepanz der Batterielebensdauer von mehren Wochen.
Die Integration ohne eine Bridge wird sicherlich funktionieren. Die Frage ist nur wo kommen die Daten her, vermutlich vom Nuki direkt, und wie wirkt sich eine direkte Abfrage auf den Batterie aus, vermutlich nicht gut. 
Optimal wäre wenn die Wifi Variante aktiv senden würde. z.B. mittels MQTT, aber das ist vermutlich wunschdenken …

Deswegen bevorzuge ich weiterhin die Bridgevariante.
An oder Aus … Geht oder geht nicht … Strom fließt oder nicht ... 1 oder 0 ....  [Bild: dodgy.png]
#51
(27.02.2023, 10:45)Strabbit schrieb: Optimal wäre wenn die Wifi Variante aktiv senden würde. z.B. mittels MQTT, aber das ist vermutlich wunschdenken …

Genau das tut sie. Beim 3.0 (Pro) ist MQTT standardmässig integriert. Leider schaffe ich es dennoch nicht, diesem Tutorial zu folgen, da ich eben keine Bridge habe (das 3.0 ist neu gekauft, ich hatte noch keine Nuki Geräte vorher) und es lässt sich auf keinem im Internet wo auch immer beschriebenen Weg die IP Adresse, der Port oder gar das API Token ermitteln. Ein API Token kann man mittels Nuki Web anlegen, aber das ist viel zu lang und wird bei sämtlichen versuchsweisen Tests im Browser abgelehnt mit "URL too long".

Hat das schonmal jemand versucht einzubinden? Ich wäre über einen Tip dankbar, wo diese Daten ermittelt werden können. Die Nuki ID wird beim 3.0 direkt in der App angezeigt, somit fehlen "nur" noch IP und Port.
#52
Ich hatte das gleiche Problem und dachte, dass ich dank integriertem WLAN im Nuki 3.0 Pro auf eine Bridge verzichten kann. Dem ist aber nicht so! Sobald man die API benutzen möchte, benötigt man die Bridge. Des Weiteren sind die API Calls leicht anders. Z.B. muss der deviceType unbedingt angegeben werden. Eine kleine Anleitung, wenn du ein Nuki 3.0 Pro UND die Bridge hast.


Einrichtung Nuki 3.0 Pro und Bridge müssen vollständig abgeschlossen sein.

Abfrage aus dem Heimnetzwerk, ob und welche Bridges über die gleiche externe IP bei Nuki registriert sind:
https://api.nuki.io/discover/bridges

Anzeige der internen Bridge IP-Adresse über die o.g. Abfrage oder den Router. Es empfiehlt sich eine feste IP-Adresse zuzuweisen. In diesem Beispiel nehmen wir mal die folgende: 192.168.1.99

API Token anfordern. Folgende URL im Browser eingeben. IP-Adresse entsprechend anpassen, versteht sich.

http://192.168.1.99:8080/auth

Anschließend Button an der Bridge lange drücken. Im Browserfenster sollte ein Token angezeigt werden. In meinem Fall war er sechsstellig. In diesem Beispiel: 112233

Token in den folgenden Befehl eintragen und im Browser abschicken:
http://192.168.1.99:8080/list?token=112233

Nun sollte die nukiId angezeigt werden. In meinem Fall war sie neunstellig: In diesem Beispiel 444555666

Zu guter letzt entnehmen wir noch den deviceType aus der o.g. Abfrage. Das Nuki 3.0 Pro hatte bei mir die „4“. Meines Wissens gibt es bereits eine noch neuere Variante des smarten Türschlosses. Möglicherweise ist der deviceType dann „5“.

Status abfragen:
http://192.168.1.99:8080/lockState?nukiId=444555666&deviceType=4&token=112233

Beispiel Tür öffnen:
http://192.168.1.99:8080/lockAction?nukiId=444555666&deviceType=4&action=3&token=112233

Beispiel Lock State ermitteln, z.B. für den Deaktivierungsschalter der Alarmanlage:
http://192.168.1.99:8080/list?nukiId=444555666&deviceType=4&token=112233


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Anbindung Garage Hörmann KNX-Gateway SupraMatic Serie 4 und ProMatic 4 fastlanexxx 3 4.561 04.08.2021, 22:44
Letzter Beitrag: Benny
  Motorschloss steuern ChriZ_86 0 1.734 17.11.2020, 17:49
Letzter Beitrag: ChriZ_86
  Zugang ohne Motorschloss sanya 32 52.187 11.06.2020, 15:15
Letzter Beitrag: sanya
  Tutorial: Garagentorsteuerung rjud 8 15.512 17.04.2019, 20:27
Letzter Beitrag: Benny

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste