Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tutorial - Erinnerung Müllabfuhr mittels IFTT und Google-Kalender
#1
Information 
Hier ein weiteres Tutorial. 

Wir konfigurieren hier eine visuelle Erinnerung den Hausmüll rechtzeitig raus zubringen.


Was brauchen wir?
 
Wir benötigen für dieses Beispiel zwei externe Services. Bei jedem ist eine Anmeldung notwendig.

Google Kalender
- IFTT
 

Im Gekko benötigen wir

-       eine Aktion
-       eine Logik
 


Funktionsweise:

Manch einer muss, wie ich auch, seine Mülltonne oder gelben Säcke an die Straße stellen, sodass die Müllabfuhr diese auch abholt.
Damit man es nicht vergisst erinnert das Gekko einen daran, indem man einen oder mehrer Slide-Buttons blinken lässt. 
IFTT.com wertet den Google-Kalender aus und startet mittels API-Aufruf die erstellte Aktion im Gekko. 
Diese Aktion verändert eine Logik für 10 Stunden so, dass wir einen oder mehrer Buttons am Slide aller 3sek blinken lassen.
 
Auf geht’s!
 
Konfiguration:
 

1.     Gekko vorbereiten 1x Logik und 1x Aktion
 
Die Logik ist relativ einfach. Ein Output würde auch genügen. Ich hab bei mir zwei konfiguriert, einfach weil ich zwei Buttons am Slide blinken lassen möchte.
 

   
 
 
Die Aktion hat nur zwei Aufgaben.
1.     Setze den Sollwert der Logik auf 1
2.     10 Stunden später setze den Sollwert der Logik wieder auf 0

Die zweite Aufgabe ist zusätzlich mit "OnStop" konfiguriert. Das sorgt dafür, dass sie auch ausgeführt wird, wenn der Nutzer die Aktion beendet bevor die 10 Stunden abgelaufen sind.
 
   


Wichtig!

Startet jetzt über [Einstellungen à Wartung] das Gekko einmal neu. Dadurch aktualisiert sich der API-Baum und fügt unsere neue Aktion hinzu. 
Gebt dem Gekko nach dem Start 1-2 Minuten Zeit und macht dann weiter gemäß Anleitung. 

Macht ihr das nicht kommt es im nächsten Schritt zu keinem Erfolgserlebnis. Und wir alle wollen ein Erfolgserlebnis :-)
 
2.     Sammeln von Informationen
 
 
 
[ID Nummer] der erstellten Aktion.
Einfach bei Aktionen oben rechts auf Elemente organisieren klicken und die Nummer aufschreiben
   
 


[eMail] des Hauptbenutzers
 
   

 

[PlusQuery API]

   

 

[Die Gekko ID]

   

 
 


Jetzt kommt der schwierigste Teil. Wir bauen uns die url, welche IFTT später aufruft, um unsere Aktion auszulösen. 
Die [] müsst ihr durch eure ermittelten Werte ersetzen.
 

Zitat:https://live.my-gekko.com/api/v1/var/actions/item[ID Nummer]/scmd/set?value=1&username=[eMail]&key=[PlusQuery API]&gekkoid=[Die Gekko ID]

 
Testet euren erstellten String, indem ihr ihn in die Adresszeile eures Browsers kopiert.
 
Ihr erhaltet folgende Antwortmöglichkeiten:

Not found       = [ID Nummer] falsch oder nicht neugestartet oder nach Neustart nicht gewartet
Forbidden      = [eMail] oder [PlusQuery API] falsch
Gekko offline  = [Die Gekko ID] falsch oder Gekko aus oder Gekko keine Internetverbindung
OK                = alle i.O. die Aktion sollte gestartet sein … weiter zum nächsten Schritt
 
 
 
Damit wäre die Arbeit am Gekko fertig.
 
 
3.     Google-Kalender
 
Man kann im Googlekalender unten links einen neuen Kalender für die Termine verwenden. Oder man nutz seinen Hauptkalender. Jeder wie er mag.
Zwei Dinge sollten beachtet werden
1.     Setzt die Startzeit der Events auf 0:00 Uhr
2.     Das Event muss immer denselben Bezeichner haben
 

   
 

4.     IFTT.com
 
Das wird jetzt eine Bilderschau, da es einfacher ist die einzelnen Schritte so zu erklären. Ihr müsst IFTT mit Google einmalig verbinden. Darauf, wie auch auf die Registrierung, gehe ich nicht näher ein.

A.
   


B.
   


C.
   


D. 
Habt ihr bei Google Kalender die Termine in einem separaten Kalender gepeichert, wäre hier auch die Möglichkeit den Trigger unabhängig vom Bezeichner zu konfigurieren. "Any events starts"

   


E.
   


F.
   


G.
   


H.
   


I.
   


J.
   





IFTT kann man auch für andere Dinge nutzen. 
Zum Beispiel als Erinnerung 2 Wochen vor den gemeinsamen Hochzeitstag. Falls der Partner fragt warum es blinkt, einfach mit den Schultern zucken.  Big Grin 

Probiert einfach mal etwas herum. 



Grüße


Thomas
An oder Aus … Geht oder geht nicht … Strom fließt oder nicht ... 1 oder 0 ....  [Bild: dodgy.png]
#2
Hey Thomas

Meeeega Erklärung

Super gemacht !

Danke Dir

Ich hab es nie geschafft es zu Dokumentieren ,
Hab die Funktion ähnlich seit 1Jahr am laufen !

Bei mir brennt das Licht in der Müllkammer bis es bestätige !

LG
Benny
#3
He Benny danke für das Lob.

Hoffe war alles drinnen und auch verständlich. :-)
An oder Aus … Geht oder geht nicht … Strom fließt oder nicht ... 1 oder 0 ....  [Bild: dodgy.png]
#4
Hallo,


Da es gerade im Webinar-Chat Bedenken bezüglich der Sicherheit / Vertrauenswürdigkeit über die Nutzung von IFTT gab, möchte ich darauf gern mal eingehen. Aus meiner persönlichen Meinung sind diese, zum Teil, nicht begründet, wenn man allgemeine Grundsätze beachtet und nicht alles verallgemeinert. Jeder entscheidet natürlich selbst wen er welche Daten und Zugriffe gewährt.

Die Verbindung IFTT ist nicht mit eurem Gekko direkt verbunden, sondern sondern über einen Umweg. Das erkennt man an den String welchen wir in der Anleitung erstellt haben. Dieser enthält das Ziel: https://live.my-gekko.com.
Von dort aus geht es dann vermutlich weiter. 

Somit hat IFTT nicht direkt Zugriff auf eurer System. Durch diesen Umweg ist IFTT auch nicht bekannt wo sich das anzusteuernde Haus befindet. Da ja eure öffentliche IP nicht angegeben ist und selbst beim Auslesen des kompletten Query-Baums sind Koordinaten nicht enthalten, gibt es keine Rückschlüsse auf euren lokalen Standort. Selbst mit öffentlicher IP wäre dieser nicht genau eurem Haus sondern vielmehr einem Provider oder größeren geografischen Raum zugeordnet.
Also selbst wenn IFTT was böses wöllte, müssten sie erstmal ermitteln wo ihr euch befindet, um das Ganze ausnutzen zu können. 
Oder ganz grob gesagt: Was nützt es wenn man ein fremde Tür über einen Computer öffnen kann aber man nicht weis welche Tür und wo ist diese überhaupt? 

Apropo Tür:

Natürlich jeder wie er mag, aber momentan fällt mir kein Szenario ein indem ich mittel Query jemanden erlauben sollte Einfluss auf meine Tür zu haben.

   



Thema Passwörter 

Passwörter sollten immer einmalig, komplex und vertraulich sein. In dem Tutorial verwenden wir kein Passwort. Genauer gesagt bekommt IFTT keines von uns. Wir nutzen einen SessionKey. Somit bekommt auch keiner mit das ihr vermutlich ein ziemlich einfaches Passwort verwendet :-)




Thema Vertauensstellung

Prinzipiell ist immer eine Vertrauensvorsprung vom Nutzer zum zu benutzenden Dienst notwendig. Komisch das bei bekannten Diensten viele keine Bedenken haben.

>>>Alexia hört mit<<<
>>>Apple Trackt seine Nutzer<<<
>>>Google Datenleck<<<
>>>Facebook Datenleck<<<
>>>Twitter gessteht Datenpanne<<<


Die Liste könnte man sehr weit fortführen...


In Zeiten wo Menschen persönliche Bilder in diversen sozialen Netzwerken hochladen ohne nachzudenken sollte man sich nicht komplett verrückt machen. 
Wenn man Bedenken mit einem Dienst hat und somit kein Vertrauen aufbauen kann lässt man die Finger davon. Aus meiner persönlichen Bewertung gibt es bei IFTT aber keinen Grund dazu.
An oder Aus … Geht oder geht nicht … Strom fließt oder nicht ... 1 oder 0 ....  [Bild: dodgy.png]
#5
Hallo Thomas, da bin ich genau Deiner Meinung. Es sollte dennoch jedem bewusst sein das die Zugangsdaten zum Gekko in fremden Händen liegen. Das ist keine Panik von meiner Seite, da ich ohnehin voll vernetzt bin. Mir geht es um eine Bewusstseinsbildung. Am Ende entscheidet jeder selber. Was die API betrifft lässt sich in der 5x ja der Zugriff auf die Türen unterbinden. Leider nicht mehr in der Handyapp. Das ging noch in der 4x. Da die Handyapp keine echte Handyapp mehr ist lässt sich das kaum noch unterscheiden. Schön wäre die Möglichkeit über liveweb noch die Türen abschalten zu können.

Anmerkung, ich beziehe meine Aussage auf die Strings die Stefan heute im Webinar gezeigt hat. Dort war die Gekko ID und der API Key im IFTT hinterlegt. Also alles gut, ich nutze die Technik ebenfalls, man muss eben nur wissen was man tut :-)
Viele Grüße

Francisco Santos

myGekko im Einfamilienhaus  Tongue
#6
(08.04.2020, 19:14)santos schrieb: Hallo Thomas, da bin ich genau Deiner Meinung. Es sollte dennoch jedem bewusst sein das die Zugangsdaten zum Gekko in fremden Händen liegen. Das ist keine Panik von meiner Seite, da ich ohnehin voll vernetzt bin. Mir geht es um eine Bewusstseinsbildung. Am Ende entscheidet jeder selber.

Naja so ganz meine Meinung ist das nicht.
Ich denke nicht das ich IFFT den Zugang zu meinem Gekko vollumfänglich gewähre, sondern „nur“ zu den Funktionen des QuerryAPI-Baums. 
Alles kritische ist in diesem ja auch für uns nicht veränderbar. z.B. Heizungswerte
Des Weiteren führt der digitale Weg immer über die Gekko Server, welches bei mir ein zusätzliche Vertrauensstellung schafft.

Nur mit dem QuerryAPI Baum ist der Dienst ja nicht vollumfänglich frei in seinen Möglichkeiten. Ganz im Gegenteil. Er kann keine Objekte löschen oder neu anlegen. Die Manipulationsmöglichkeiten sind limitiert. 
Aus diesem Grund habe ich damit überhaupt keine Bauchschmerzen.
An oder Aus … Geht oder geht nicht … Strom fließt oder nicht ... 1 oder 0 ....  [Bild: dodgy.png]
#7
Hallo Thomas, das passt so für mich. Wir sollten diese Diskussion beenden.
Viele Grüße

Francisco Santos

myGekko im Einfamilienhaus  Tongue
#8
Finde das Thema wichtig und es hat auch Bezug zu dem von mir erstellten Tutorial. Somit stellt es für mich auch keine Diskussion dar, sondern soll anderen Nutzern die Furcht nehmen externen Diensten zu vertrauen.

Vielleicht könnte ein Admin mal noch seine Meinung zum Thema Absicherung Gekko's oder auch die entstehenden Risiken bezüglich der Nutzung von QueryAPI erläutern. Gern auch in einem anderen Thread.
An oder Aus … Geht oder geht nicht … Strom fließt oder nicht ... 1 oder 0 ....  [Bild: dodgy.png]
#9
Jungs .....

OK
Ich schliesse mich dem Sicherheitsgedanken an ...

Franzisco hat da völlig recht , jeder muss (solte) selbst wissen wie er welche Daten preis gibt !

Aber in Zeiten von IoT und Gateways mit Tunelverbindung ins Ausland ist die GEKKO lösung als S E H R sicher anzusehen !

Bin mir sicher das Jeder von euch min. ein IoT Gerät das online ist zuhause hat !

Man sollte wissen das "diese" Gateways unser Netzwerk und alles was da passier mit tracken können / könnten !

Daher ist der GEKKO gedanke "alles mit EINER interliegenz" genau richtig

LG
Benny
#10
(08.04.2020, 19:44)Strabbit schrieb: […]
Alles kritische ist in diesem ja auch für uns nicht veränderbar. z.B. Heizungswerte
Des Weiteren führt der digitale Weg immer über die Gekko Server, welches bei mir ein zusätzliche Vertrauensstellung schafft.

Nur mit dem QuerryAPI Baum ist der Dienst ja nicht vollumfänglich frei in seinen Möglichkeiten. Ganz im Gegenteil. Er kann keine Objekte löschen oder neu anlegen. Die Manipulationsmöglichkeiten sind limitiert. 
Aus diesem Grund habe ich damit überhaupt keine Bauchschmerzen.

*hust*

Also die Temperatur der Räume lässt sich über die QueryAPI setzen.
Auch lässt sich der Status ausschalten.
Ferner kann über die API die Lüftungsanlage abgeschaltet werden.


Es lassen sich also durchaus "sensible" Sachen darüber schalten.
Der Zugriff mit einem APIKey ist an und für sich nicht unsicher.

Man sollte sich dessen nur bewusst sein... Wenn man darüber nachdenkt ist doch schon alles gut und das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Grüße
Sascha


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
#11
(08.04.2020, 23:48)LSaschaD schrieb: *hust*

Also die Temperatur der Räume lässt sich über die QueryAPI setzen.
Auch lässt sich der Status ausschalten.
Ferner kann über die API die Lüftungsanlage abgeschaltet werden.


Wie rede ich mich da jetzt raus. 
Ich hatte von der Heizung an sich geredet und du von den Raumreglern. :-)

Ne Spaß beiseite. An Raumregler und die Lüftungsanlage hatte ich tatsächlich nicht gedacht.
Da wäre vielleicht doch eine Option innerhalb der einzelnen Objekte hilfreich, welche festlegt ob dieses Objekt ( Licht, Steckdose, Lüftung ...) Bestandteil des API Baums ist. Somit könnte man den möglichen Zugriff relativ leicht eingrenzen.
An oder Aus … Geht oder geht nicht … Strom fließt oder nicht ... 1 oder 0 ....  [Bild: dodgy.png]
#12
So, Mülltutorial eingebaut. Was soll ich sagen, heut morgen blinkt mich ein glücklicher Gekko in schweinchenrosa an.
Bis auf die Farbe also perfekt Big Grin
#13
Freut mich das die Anleitung dir geholfen hat.
Viel Spaß beim weiteren Experimentieren ?
An oder Aus … Geht oder geht nicht … Strom fließt oder nicht ... 1 oder 0 ....  [Bild: dodgy.png]
#14
Besten Dank für das Tutorial. Habe es jetzt auch eingebunden. Statt IFTTT habe ich mich aber für Node-Red entschieden, klappte in den Tests auch wunderbar.
Bin am Wochenende gespannt, am Sonntag sollte mich das Gekko anblinken. :-)
#15
Hallo Frank, kannst Du Deinen Flow hier mal einstellen und beschreiben welche Nodes Du dafür geladen hast wenn es nicht die Standard Nodes sind?
Viele Grüße

Francisco Santos

myGekko im Einfamilienhaus  Tongue
#16
Hallo Francisco,

den Flow habe ich unten angefügt.

Für den http-Request muss noch die GekkoIP geändert werden, die Nummer der Action (itemXX) und username und password. Da steht im Moment nur "xxx".


Den Zugriff auf meinen Google-Kalender habe ich mit dem Node "node-red-contrib-ical-events" durchgeführt. Man benötigt aber seine private/öffentliche URL zum Kalender, die erfährt man aber in den Einstellungen bei google. Die muss natürlich hier auch noch angepasst werden. Mehr dürfte das dann nicht sein. 

Neben dem verwendeten upcoming-Node gibt es auch noch einen Trigger-Node. Den nutze ich bspw. um via Kalender Licht ein- und auszuschalten. Noch bin ich mit dem Teil aber nicht warm geworden. Der Vorteil ist, man kann sowohl ein Start als auch ein Ende programmieren. Auf dieses Beispiel gemünzt, könnte man auch das blinken (vermutlich mit einer weiteren "verschwendeten" Action) wieder ausschalten.

Code:
[
   {
       "id": "2f82404d.25235",
       "type": "comment",
       "z": "7ca34fa5.7075c",
       "name": "Abfallkalender auf Gekko durch Blinken anzeigen",
       "info": "",
       "x": 460,
       "y": 100,
       "wires": []
   },
   {
       "id": "360f6ccb.268604",
       "type": "ical-upcoming",
       "z": "7ca34fa5.7075c",
       "confignode": "",
       "cron": "",
       "timeout": "61",
       "timeoutUnits": "minutes",
       "name": "Mülltonne - Gelb",
       "offset": "",
       "endpreview": "",
       "endpreviewUnits": "",
       "preview": "1",
       "previewUnits": "days",
       "pastview": "0",
       "pastviewUnits": "days",
       "trigger": "match",
       "filter": "Mülltonne - Gelb",
       "x": 520,
       "y": 160,
       "wires": [
           [
               "88806864.4e0dc8",
               "4f2ccbe1.c9ac34"
           ]
       ]
   },
   {
       "id": "6b8f06e4.98be48",
       "type": "inject",
       "z": "7ca34fa5.7075c",
       "name": "",
       "topic": "",
       "payload": "",
       "payloadType": "date",
       "repeat": "",
       "crontab": "",
       "once": false,
       "onceDelay": 0.1,
       "x": 340,
       "y": 160,
       "wires": [
           [
               "360f6ccb.268604"
           ]
       ]
   },
   {
       "id": "d2e4751e.f57f58",
       "type": "debug",
       "z": "7ca34fa5.7075c",
       "name": "",
       "active": true,
       "tosidebar": true,
       "console": false,
       "tostatus": false,
       "complete": "true",
       "targetType": "full",
       "x": 1070,
       "y": 160,
       "wires": []
   },
   {
       "id": "88806864.4e0dc8",
       "type": "switch",
       "z": "7ca34fa5.7075c",
       "name": "",
       "property": "payload",
       "propertyType": "msg",
       "rules": [
           {
               "t": "nempty"
           }
       ],
       "checkall": "true",
       "repair": false,
       "outputs": 1,
       "x": 690,
       "y": 160,
       "wires": [
           [
               "372090db.5220d"
           ]
       ]
   },
   {
       "id": "372090db.5220d",
       "type": "http request",
       "z": "7ca34fa5.7075c",
       "name": "",
       "method": "GET",
       "ret": "txt",
       "paytoqs": false,
       "url": "http://gekkoip/api/v1/var/actions/itemDERACTION/scmd/set?value=1&username=xxx&password=xxx",
       "tls": "",
       "persist": false,
       "proxy": "",
       "authType": "",
       "x": 890,
       "y": 160,
       "wires": [
           [
               "d2e4751e.f57f58"
           ]
       ]
   },
   {
       "id": "4f2ccbe1.c9ac34",
       "type": "debug",
       "z": "7ca34fa5.7075c",
       "name": "",
       "active": true,
       "tosidebar": true,
       "console": false,
       "tostatus": false,
       "complete": "true",
       "targetType": "full",
       "x": 690,
       "y": 200,
       "wires": []
   }
]
#17
(17.04.2020, 07:54)santos schrieb: Hallo Frank, kannst Du Deinen Flow hier mal einstellen und beschreiben welche Nodes Du dafür geladen hast wenn es nicht die Standard Nodes sind?

Hallo Frank, 

Interessanter Ansatz. 
Besser wäre es aber der Übersichtlichkeit wenn du im Themenbereich NodeRed ein eigenes Thema aufmachen würdest. Sonst fängt man irgendwann an den Überblick zu verlieren.


Gruß
An oder Aus … Geht oder geht nicht … Strom fließt oder nicht ... 1 oder 0 ....  [Bild: dodgy.png]
#18
Hallo Zusammen,

mein Gekko ist noch nicht all zu lange in Betrieb genommen. Trotzdem hab ich mich gleich mal an dieses Tutorial gewagt. Ich habe es allerdings nicht über IFTTT gesteuert sonder lokal über einen ioBroker und Blockly, da ich die Plus-Services nicht gebucht habe.

Was mich ein wenig beschäftigt hat waren die Farben der Slider Buttons, da ich diese gerne etwas variabler als rot, grün, blau, weiß gesteuert haben wollte. Dazu hab ich die im Gekko hinterlegte Logik wie im Bild zu sehen ist abgeändert.

Somit kann über die "Fixwerte" jede einzelne Farbe erstellt werden. Der Wert 100 entspricht einer mit 100% Leuchtkraft angesteuerte LED oder in etwa 255 im RGB Farbfeld.

Die einzelnen Outputs 1-3 steuern somit immer auf dem gleichen Button die Farben rot, grün und blau.

Ich hoffe das ist so verständlich und der ein oder andere kann das für sich nutzen.

Grüße Benni

P.S.: Es werden die Impulse permanent erzeugt und nicht erst, wenn die Logik aktiviert wird. Hat das vielleicht irgendwelche negativen Einflüsse oder ist so nicht zu empfehlen?


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
#19
Ja das hatte Ruppert bereits mal kundgetan. Das Problem was ich daran sehe ist folgendes: Du benötigst eine komplette Logik mit allen Bausteinen um nur eine LED in einer bestimmten Farbe leuchten zu lassen. Klar es funktioniert aber der Aufwand ist in keinem Verhältnis. 
Ich würde mir da eher wünschen bei der Buttonauswahl ein kleines Feld wo ich die Farbe in einem Farbkreis einmal festlege.

Manche Wünsche sollen ja wahr werden....
An oder Aus … Geht oder geht nicht … Strom fließt oder nicht ... 1 oder 0 ....  [Bild: dodgy.png]
#20
IFTTT hat seine Möglichkeiten für eine kostenfreie Mitgliedschaft eingeschränkt.

Ohne Premium-Account werden nur noch 3 Applets unterstützt.


   
An oder Aus … Geht oder geht nicht … Strom fließt oder nicht ... 1 oder 0 ....  [Bild: dodgy.png]


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: