Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Potentialfreier Schalter
#1
Hallo Leute, 

Kann mir jemand weiterhelfen zum Thema Potentialfreier Schalter. 
Ich möchte über mein Gekko etwas schalten. Potentialfrei. Wie ein ganz normaler Schalter- Ein dann ist die Verbindung da_ Aus dann ist die Verbindung weg. Das ganze soll potentialfrei sein. Ich dachte an ein Shelly1 oder Sonoff Gerät. Bin aber nicht ganz schlau daraus geworden wie ich das umsetzen könnte. 

Nochmal kurz erklärt: ein Gerät was ich per Funk wie einen ganz normalen Universalschalter steuern kann. Ein Aus. 

Wer hat mir Beispiele oder Tipps? 

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.
#2
Das kannst du mit einem Shelly 1 machen, da dieser potentialfrei schalten kann.
Diesen kannst du in myGekko einbinden und über HTTP/WebAPI auch über myGekko schalten.

Der Gekko ruft dann quasi eine URL in deinem Netzwerk auf und der Shelly geht dann an bzw. aus.

Grüße
Sascha
#3
Hallo Sascha. Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich habe bereits Sonoff Geräte mit Tasmota Software. Soll ich den Shelly 1 ebenfalls mit Tasmota Software einbinden oder ist das da nicht notwendig? Ich will alles immer nur Netzintern machen.

Mit was für ein Netzteil könnte ich den Shelly 1 mit Strom versorgen. Ich brauch eigentlich so wenig Strom wie nötig auf dem Shelly.

Danke

Eventuell kannst du mir auch sagen wie genau ich das dann anschließe damit das ganze potentialfrei Schalter.
#4
Das würde mich auch interessieren, da ich dann meinen Kaminofen schalten könnte.
Dieser verfügt über einen potenzialfreien Schaltanschluss.
#5
ich weiß nicht ob ich hier Links posten darf (wenn nicht einfach löschen):

https://www.shelly-support.eu/lexikon/in...-shelly-1/
#6
Es gibt auch potentialfreie Schalter, die du über einen RIO DO schalten kannst.
Die werden ganz normal im Verteiler auf der Hutschiene montiert.

Schalten dann zum Beispiel via 24V DO.
Potentialfrei schalten bis zu 380 Volt soweit ich weiss. Ich suche das gerne mal raus bei Interesse.
Ich habe 2 so Teile in meinem Elektroverteiler montiert und funktioniert ohne Probleme...

Ist weniger Gebastel als die WLAN oder EnOcean Dinger und ist fest verkabelt im Elektroschrank.


Geht aber natürlich nur, wenn die Steckdose ein eigenes Kabel aus dem Elektroverteiler hat.

Gruss, Steve

(05.03.2020, 13:47)Strabbit schrieb: .... da ich dann meinen Kaminofen schalten könnte.
Dieser verfügt über einen potenzialfreien Schaltanschluss.

Hi Strabbit

Nur um meine Wissenslücke zu schliessen. Warum hat ein Kaminofen einen potentialfreien Schaltanschluss?
Verstehe ich nicht ganz. Was ist die Idee dahinter und wie soll das funktionieren.

Aus meiner Sicht macht das Sinn, wenn der Kaminofen mit einer hohen Stromlast arbeiten muss, da dieser elektrisch funktioniert und aus dem Grund über einen eigenen Starkstrohmanschluss verfügt. Nun kann man mit einem potentialfreien Schalter über einen einfachen haushaltsüblichem Schalter, der keine starken Ströme schalten kann, den potentialfreien Schalter schalten um alles in Gang zu setzen.

Ich gehe jetzt mal nicht davon aus, dass der Ofen mit Starkstrom betrieben wird. Wofür denn dann ein potentialfreier Schalter am Kaminofen?

Gruss, Steve
#7
Mein Grund wieso ich so etwas brauche ist:
Ich möchte die Möglichkeit haben meine Luft Wärmepumpe manuell ein und ausschalten zu können. Nicht ganz ausschalten sondern nur fast mit der sogenannten EVU Sperre.  
Das würde bei mir so funktionieren, indem ich einen ganz normalen Schalter an die EVU Sperre klemme.
Momentan ist meine EVU Sperre mit einem Draht ganz normal verbunden.
Sobald ich diesen Stecker ausstecke wird die Sperre aktiv. Und das will ich mit einem Shelly schalten.
Allerdings ganz wichtig. Es darf da kein Strom draufkommen sondern nur ein Schalter potentialfrei.
Mit Strom versorgen könnte ich den Shelly dann durch eine Steckdose indem ich da den Strom anzapfe.
Oder soll ich da eher ein Trafo verwenden?

Brauch ich das Shelly mit Tasmota Firmware da meine Sonoff Geräte ebenfalls mit Tasmota Firmware sind.
Oder kann ich das Shelly ohne dass es über eine cloud geht ganz normal ins gekko einbinden?

Vielen Dank für eure Hilfe.
#8
(05.03.2020, 18:15)OsramBulb schrieb: Hi Strabbit

Nur um meine Wissenslücke zu schliessen. Warum hat ein Kaminofen einen potentialfreien Schaltanschluss?
Verstehe ich nicht ganz. Was ist die Idee dahinter und wie soll das funktionieren.

Hi Steve,

Da hab ich etwas Informationen weggelassen.  Rolleyes

Es handelt sich um einen wassergeführten Pelletkaminofen. Dieser zündet mittels Elektronik und kann durch einen potenzialfreien Kontakt angeschalten bzw. ausgeschalten werden.
Ich wollte das in meine "Kommen" / "Gehen" Funktionen integrieren. z.B. Ich komme und es ist kalt = Ofen an. Ich gehe und der Ofen erhält ein Abschaltbefehl, insofern er angeschalten ist.
Ich hab mich daran nur noch nicht rangetraut, da ich nicht weis wie ich einen Shelly so hin bekomme das er potenzialfrei schaltet. Will mir ungern die Platine des Ofens versauen.

Gruß
#9
(05.03.2020, 19:33)König schrieb: Brauch ich das Shelly mit Tasmota Firmware da meine Sonoff Geräte ebenfalls mit Tasmota Firmware sind.
Oder kann ich das Shelly ohne dass es über eine cloud geht ganz normal ins gekko einbinden?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Die musst du nicht mehr flashen.
Du kannst die komplette Cloud Funktionalität einfach abschalten, dann telefoniert der Shelly nicht mehr nach Hause. Kann allerdings dann auch von extern nicht mehr über die App geschaltet werden.
#10
@ Strabit
Zum Potentialfreien schalten geht ausschließlich das Shelly1. Das hat ein echtes Relais eingebaut. Die Spannungseingänge (L un N) für sie Steuerelektronik und sind getrennt vom Reisekontakt. Der Reisekontakt hat einen extra L-Anschluss, der aber natürlich beliebiges schalten kann. Und das schöne das Schelly1 lässt sich auch mit 12V und 24V betreiben. Ich habe eines mit 12v laufen, funzt super.
MyGekko im OKAL-DFH-Haus , alle Jalousien über MyGekko , 3x Klingel über MyGekko,  Alexa-Skill für MyGekko, 19x Shelly1 eingebunden +5x shelly2,5 + 1x Shelly1 als Taster-Sender +5x Shelly H&T 
#11
@fisch

Wie betreibst du den Shelly mit 12V ? Hast du mir da eventuell einen Trafo den du mir empfehlen kannst. Ich muss das ja eigentlich auch nicht mit mehr Strom betreiben als 12V.
#12
@König
Nein beim Shelly1 ist das möglich. schau dir mal die unterlagen an, da gibt es einen Jumper mit dessen Hilfe mann verschiedenen Bedürfnisse in der Spannungsversorgung einstellen kann. Das geht ausschließlich mit dem Shelly1. Wichtig: Polung beachten!! Das heist du kannst mit 12V oder 24V durchaus 230V schalten, oder umgekehrt.
MyGekko im OKAL-DFH-Haus , alle Jalousien über MyGekko , 3x Klingel über MyGekko,  Alexa-Skill für MyGekko, 19x Shelly1 eingebunden +5x shelly2,5 + 1x Shelly1 als Taster-Sender +5x Shelly H&T 
#13
Genau das ist ja die Idee eines potentialfreien Schalters. Galvanische Trennung beider Kreise.
Der Schaltkreis kann ganz andere Spezifikationen haben als der Arbeits.- oder Lastkreis.

Ich schalte mit meinen 24Volt RIOs im Stromverteiler mit 2 potentialfreien Schaltern 2 weitere 230 Volt Stromkreise.
War günstiger als ein weiters RIO für 230 Volt DOs nachzurüsten.

Steve
#14
Jetzt erklärt sich mir auch warum eine Brücke von L nach I, beim Shelly1, notwendig war.  Idea
Danke für die Infos werde das demnächst mal umsetzen.
#15
Womit es dann kein potentialfreier Schalter mehr ist  Smile

Gruss, Steve
#16
Servus Leute,

Also, ich hab das Shelly nun konfiguriert und funktioniert mit Gekko alles super.
Nur eine letzte Frage noch. Muss ich irgendwelche Einstellungen noch vornehmen oder prüfen, ob der Kontakt I O potentialfrei ist ? Laut Messung mit Manometer liegt da kein Strom drauf.
Betrieben wird das Shelly von mir mit einem Netzteil 12V

Danke schonmal
#17
Der Shelly1 hat einen potenzialfreien Kontakt, natürlich nur solange an dem Kontakt keine Spannungen von außen verschaltet sind.
Viele Grüße

Francisco Santos

myGekko im Einfamilienhaus  Tongue
#18
Ich finde die Beschreibung hier ganz gut. Das sollte dir helfen, das Prinzip von einem potentialfreien Schalters / Kontakts zu verstehen:
https://www.elektronik-kompendium.de/sit...403031.htm

Gruss, Steve
#19
Hat alles super geklappt.
Shelly 1 ging einwandfrei ins Gekko einbinden und lässt sich jetzt schalten wie ich es wollte.
Perfekt. ??
Einstellung direkt im Shelly habe ich bei Button Type Momentary ausgewählt und bei Power On Default Mode den Restart Last Mode ausgewählt.

Vielen Dank für eure Hilfe.
#20
Top.

Werde ich auch mal demnächst umsetzen.
Hab erstmal ein paar Shellys bestellt, mittlerweile gibt es ja genügend Anwendungszwecke für diese Teile.


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Aktion auf zwei verschiedene Schalter legen mmchenmstr1@web.de 2 1.931 23.12.2018, 23:05
Letzter Beitrag: mmchenmstr1@web.de

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste