Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Liste von PV Anlagen bzw Wechselrichtern
#1
Hallo, 
Ich bin gerade dabei mir Angebote für eine PV-Anlage einzuholen.
Clever währe natürlich, wen diese dann auch mit dem Gekko zusammenarbeitet. 
Gibt es eine Liste von Herstellern die unkompliziert und gut mit dem Gekko arbeiten?
Oder an was kann ich das festmachen?
Ich habe ja hier schon 4 Firmen gefunden; E3DC, Sunspec, Fronius, Varta

Kann mir da noch jemand Tipps geben. Man möchte sich ja hinterher nicht ärgern, das falsche gekauft zu haben, und das Handbuch scheint da ja auch nicht mehr ganz aktuell, zumal da ja ständig was neues kommt.
Fisch
MyGekko im OKAL-DFH-Haus , alle Jalousien über MyGekko , 3x Klingel über MyGekko,  Alexa-Skill für MyGekko, 19x Shelly1 eingebunden +5x shelly2,5 + 1x Shelly1 als Taster-Sender +5x Shelly H&T 
#2
Die PV-Anlage selbst ist irrelevant, wichtig ist der Wechselrichter oder eben der Batteriespeicher.
Wir haben ein E3/DC mit Notstromfunktion, klasse Sache und wird auch recht schick visualisiert.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
#3
Ja E3DC kenne ich, hatte ich ja schon geschrieben, aber da passt mir das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht. Und ja ich weis das sind Top Geräte, aber wir fahren eben auch nicht alle Rolls Roys.
MyGekko im OKAL-DFH-Haus , alle Jalousien über MyGekko , 3x Klingel über MyGekko,  Alexa-Skill für MyGekko, 19x Shelly1 eingebunden +5x shelly2,5 + 1x Shelly1 als Taster-Sender +5x Shelly H&T 
#4
Ich bin mit meinen 2 Fronius Wechselrichter und der Fronius Batterie sehr zufrieden. Die Anlage läuft bei mir seit Juni 2018 ohne Probleme. Die Einbindung ins Gekko über API läuft mit der folgenden Beschreibung auch einwandfrei bei mir. Hier gehts zum Thread: https://forum.my-gekko.com/showthread.php?tid=1518
Gruß Hammalui

EFH (BJ 2017) - MyGEKKO Slide 2 - 1 RIO37 plus 3 RIO16 - Raffstoren über SMI - Raumbus mit Einzelraumregelung - Lüftungsanlage von Pluggit - Wärmepumpe Buderus - MyGEKKO Node - Photovoltaik-Anlage 9,6 kWp plus Speicher - Erweiterung zur Garage zum Schalten von Licht und Tor (in Arbeit)
#5
Hat Jemand Wechselrichter von "SMA" in das Aktive Energiemanagment integriert?
MyGekko im OKAL-DFH-Haus , alle Jalousien über MyGekko , 3x Klingel über MyGekko,  Alexa-Skill für MyGekko, 19x Shelly1 eingebunden +5x shelly2,5 + 1x Shelly1 als Taster-Sender +5x Shelly H&T 
#6
Nein, habe ich auch - aber noch nicht hinbekommen.
#7
Ich will das hier jetzt weiterführen und zwar, einen SMA Wechselrichter ins Energiemanagement integrieren.

Ich habe jetzt einige Tage mit Modbus gekämpft und kriege irgendwie nichts vernünftiges raus. Ich habe alle dokumentierten Registereinträge aus der SMA Dokumentation probiert, die ein "W" als Einheit besitzen. Wirklich nichts brauchbares, das ich zumindest als Verbrauch oder als Einspeisung ins Netz / Netzbezug im Energiemanager verwerten kann.

Den aktuellen solaren Ertrag bekomme ich über Sunspec.

Ich will hier unbedingt weiterkommen, weil ich die KEBA Wallbox dann über das Energiemanagement zur Überschußladung nutzen will.

Wie sieht es bei den anderen SMA Besitzern aus?
Welche Möglichkeit gäbe es noch, zumindest den Verbrauch in den Gekko zu integrieren? Dann kann man sich vielleicht eine Logik bauen?

Vielleicht geht es mit anderen Lösungen auf Rasperry, die dann die Daten dem Gekko bereitstellen?

Grüße Euch
Oliver
#8
Hallo,

habe folgende SMA Anlage:

1 x Sunny Tripower 3.0
1 x Sunny Tripower 6.0
1 x Sunny Boy Storage 5.0-10
1 x Sunny Home Manager 2.0

Die drei Wechselrichter habe ich per Modbus TCP angebunden.
War nicht ganz trivial, funktioniert jetzt aber einwandfrei.


Wenn ich am Wochenende etwas Zeit finde, werde ich das mal dokumentieren.

Grüße,
Klaus
#9
Lieber Klaus,

das wäre der Megahammer!!! Die Tripower würden mir genügen.

Ich habe die SMA Register für Netzeinspeisung und Netzbezug. Die Netzeinspeisung ist ja ein positiver Wert und muss negiert werden.

Hast Du noch eine Logik gebaut, weil ja entweder Netzeinspeisung oder Netzbezug relevant ist?

Und hast Du eine Logik für den aktuellen Verbrauch gebastelt?

Wenn nicht, würde ich das dann als Gegenleistung versuchen.

Ich bin jetzt ganz euphorisch (-;

Warscheinlich reichen mir Screenshots aus dem Energiemanager oder eben aus der Logik, wie Du die Zahlen aus den Tripowern verarbeitet hast.

[Bild: d45a6a-1616174118.png]
#10
Noch eine Ergänzung: Die aktuelle PV-Leistung hole ich über Sunspec.
#11
Hallo Zusammen,

Da ich relativ viel Zeit damit verbracht habe, meine SMA Anlage mit dem Gekko zu verheiraten und ich das Ganze eh mal dokumentieren wollte, hier also meine Zusammenfassung.
Das Ergebnis sieht dann genauso "schön" (die alte Version fand ich schöner) aus, wie auch mit dem E3DC System.

Der Sunny Home Manager überträgt als Smartmeter die Messwerte im Sekundentakt an den/die Wechselrichter. Das geschieht über das proprietäre "SpeedWire" Protokoll per UDP Multicast. (Daher sollte der Switch in einem größeren Netzwerk auch IGMPv3 unterstützen, oder man sollte für die SMA Geräte einen eigenen kleinen Switch verwenden.)
Die Messwerte können dann bei allen Wechselrichtern per Modbus TCP abgefragt werden.

Die SMA Wechselrichter haben standardmäßig die Slave ID 3 bzw. 126 für SunSpec.
Bei den Wechselrichtern muss der Modus TCP-Server eingeschaltet werden, UDP-Server ist egal, Webconnect sollte ausgeschaltet werden:
   

Im Gekko habe ich dann die Modbus Schnittstelle folgendermaßen konfiguriert:
   

Und die benötigten Register eingetragen (Achtung: Anzeige in Dezimal!):
   
   

Die ersten vier Register sind diejenigen, die wir für den Energiemanager brauchen, dann kommen drei Register für den Batteriespeicher und der Rest sind einige mehr oder weniger interessante Werte, wie z.B. Netzspannung oder Leistung pro Phase. Kann man, wenn man möchte, z.B. für weitere Analysen verwenden.

Als Nächstes habe ich dann zwei einzelne Energiezähler für Bezug und Einspeisung erstellt. Da der Energiemanager für den Netzzähler einen einzelnen Wert mit Vorzeichen erwartet, müssen die beiden Werte dann noch über eine kleine Logik an den Energiemanager weitergeleitet werden.

Die Energiezähler:

   
   

Oben sieht man ja bei "Skalierung" den Faktor 0,0100. In der Schnittstellen Auswahl habe ich noch den Vorteiler 1/10 verwendet, da SMA die Werte in W bzw. Wh ausgibt, während der Gekko kW und kWh erwartet.
Laut der SMA Dokumentation ist die Leistung übrigens vom Typ S32 und die Energie U32.
   

So, jetzt haben wir schon mal zwei Zähler- Weiter geht's mit der Mini-Logik:
   

Als Eingänge können die beiden vorhin angelegten Zähler direkt über "Energiewerte [P]"angewählt werden:
   

Die I/O Konfiguration für die Logik sieht sehr übersichtlich aus:
   

Jetzt springen wir zum Energiemanager, gehen auf IO-Konfiguration und dort dann auf Netzzähler.
Dort wählen wir oben als Typ "Logik" aus und fügen unten links die vorher erstellte Logik hinzu.
   

Wenn wir gerade schon mal im Energiemanager sind, richten wir auch gleich den PV-Produktionszähler ein.
Der kann glücklicherweise über das SunSpec Protokoll direkt abgefragt werden.
Bei mir sind es gleich zwei Wechselrichter:
   

Bei der SunSpec Konfiguration muss man eigentlich nicht viel einstellen. Slave ID (126!), IP und Port:
   

Jetzt hätte der Gekko eigentlich schon alle Informationen um den Hausverbrauch selbst zu berechnen - macht er aber nicht [Bild: sad.png]  .... Also noch eine Logik:
   

Wenn man keine Batterie hat, kann man den Teil der Logik einfach weg lassen.
Hier kann man die Eingänge auch wir vorhin direkt über die Logiken konfigurieren.
Netzzähler ist die vorhin definierte Logik "Netzzähler".
Solarproduktion kann über Energiewerte [P] ausgewählt werden.
Batterie kann jetzt noch nicht konfiguriert werden. Dafür fehlt noch eine Logik.

Die gerade erstellte Logik kann jetzt in der IO-Konfiguration des Energiemanagers als Hausverbrauchszähler vom Typ Logik ausgewählt werden.
   

So, das war's fürs Erste.
Batterie folgt in den nächsten Tagen....

@Oliver: Ich hoffe, das hilft Dir weiter.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
#12
Klaus, Du bist gigantisch.

So sollte ich das dann auch hinbekommen! Sehr ausführlich und auf den ersten Blick nachvollziehbar.

Vielen Dank!
#13
Klaus,

es hat wunderbar geklappt. Mein Touch ist noch etwas anders aufgebaut.

Ich habe bereits beim Einlesen der WR Daten die falsche Auswahl getroffen, FC4 32 bit hatte ich genommen, im Read only. Dachte nicht, dass FC03 / FC06 R/W genommen werden muss.

Auch die Zwischenstation über die Zähler ist mir neu. Ich habe einen weiteren Zähler konfigurieren müssen, der über die Sunspec Schnittstelle den PV-Ertrag zählt, um dann in der Logik meinen Verbrauch zu ermitteln.

Es sieht rund aus, die Daten stimmen mit dem Sunnyportal überein. Ich bin glücklich und warte jetzt auf meine KEBA (-; Dann geht es darum, diese einzubinden.

Tolle Arbeit und tolle Doku, vielen Dank!
#14
Die Keba ist sehr schnell eingebunden, da brauchst Du Dir keinen Kopf machen.
Viele Grüße

Francisco Santos

Alle sagten "das geht nicht"... Dann kam einer, der dass nicht wusste und hat es einfach gemacht...
#15
Hi Santos,

das glaube ich. Ich bezweifle nur, dass letztlich die Vorstellungen und Wünsche in dem Umfang erzielt werden, wie ich das wünsche.

Ich überlege noch zur OpenWB zu schwenken, weil sie bereits 1,2 KW liefern kann, während die Keba erst ab 2,2 KW Strom liefert. Und wer weiß, was ich alles überlesen habe (-;

Es ist halt die Frage welchen Kompromiß ich eingehe.

Ein System und Verzicht auf Funktionalität, die man gerne hätte oder die gewünschte Funktionalität und Inseln....

Grüße
Oliver


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste