Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
mygekko, Okal und das große Ganze
#1
Hallo Leute,

ich bin noch ziemlich neu hier im Forum und dafür gibt es bisweilen tatsächlich auch einen guten Grund.
Vorweg erkläre ich mal warum das so ist.

Vor über eine Jahr haben meine Frau und ich den Kaufvertrag eines OKAL Fertighauses unterschrieben. Kurze Zeit später kam das Planungsgespräch.
Bei diesem wurde unter anderem gefragt, welche Art der Hausinstallation wir haben möchten - konventionell, oder myGekko.
Kurzum habe ich beides abgelehnt, da ich, da mein Beruf, Automatisieurungstechniker, mir ein gewisses Wissen bringt, mit einer SPS mein Haus steuern möchte und gezielt auf KNX und Co verzichten wollte.
Begünstigst wurde dies, da die Taster, welche im Musterhaus verbaut sind, auch von JUNG als 24V Tastsensoren angeboten werden. Demnach kann man auf den ganzen überteuerten KNX Bereich verzichten.

Das ganze wurde im Planungsprotokoll vermerkt und so begann ich zu planen und zu kaufen.
Mein Architekt hat das Haus (ver)plant und alles ging seinen weg.

Ich habe mir eine Siemens ET200SP 1510 mit einer entsprechenden Anzahl an E/As und Thermokarten gekauft, einen kleinen Dauerläufer PC sowie ein 20" Touchpanel.
Habe viele Wochen  und Monate mit der Hausautomationssoftware IPSymcon sowie IPS View meine Steuerung entwickelt. Eine Klingel samt eigens angefertigtem Klingelschild ist auch vorhanden.
Und und und.
Viele tausend Euro später...

Vor etwa zwei Wochen kam dann die Aussage von OKAL, dass ich in meinenm Haus keine eigene Installation durchführen dürfe.

Das ist so in etwa ein Schlag in die Magenkuhle, der so garnicht schmeckt.

Nun stehe ich halt vor dem Dilemma, was mache ich mit meiner SPS und was mache ich mit den 3 Jahren Subscription für IPS und IPSView, bzw wie setze ich nun das um, was ich eigentlich wollte.

Ist es technisch möglich, die myGekko RIO Module auszulesen mit IPS. Das ist die Frage. In der Suche konnte ich keine Ergebnisse finden, weder hier noch im Forum von IPS.

Hat hier jemand schon irgendwo mal was davon gelesen? Oder gibt es hier jemanden, der eine eigene Visualisierung für myGekko nutzt?

Versteht mich bitte nicht falsch. Ich wollte myGekko NICHT haben und werde nun dazu gezwungen. 
Aber anstatt alles nun weg zu werfen und zu schmollen möchte ich lösungsorientiert weiter kommen.

Ziel ist es, dass ich das SLIDE nicht nutzen möchte und meine eigene VISU verwenden will. Wenn dies z.B. bereits möglich ist, eine eigene VISU zu erstellen wäre das ja schon einmal ein Anfang.
Mir gefällt weder das Panel als Hardware noch die Optik der Visu. 

Auf welcher Hardware bauen die RIO Module auf, sind diese nur gebranded und man kann diese z.B. auslesen?

Leicht verzweifelt und am Anfang einer neuen Reise bitte ich euch um Hilfe.


MfG
Sven
#2
...das spiegelt auch in etwa unsere Erfahrungen bezüglich der Geschäftspraktiken der Firma OKAL-DFH wieder. Bis zur Vertragsunterzeichnung ist alles machbar, danach nur noch Standardprogramm. Alles Andere kostet viel Kampf, ist unmöglich oder total überteuert. Vertrag kommt von vertragen, wir haben uns vom ersten Tag an als Feind der Fa. OKAL gefühlt.
MyGekko im OKAL-DFH-Haus , alle Jalousien über MyGekko , 3x Klingel über MyGekko,  Alexa-Skill für MyGekko, 19x Shelly1 eingebunden +3x shelly2,5 + 1x Shelly1 als Taster-Sender +1x Shelly H&T (weitere folgen)
#3
Ich habe selbst geplant und selbst gebaut, aber ich kann Euch nur empfehlen Euch mal zusammen zu finden. Man liest ja extrem viel hier über die Geschäftspraktiken.
Findet Euch doch einfach hier Forum. Gemeinsam ist man stark. Ectl. Rupert bitten eine eigene Rubrik hier aufzumachen.
Viele Grüße

Francisco Santos

myGekko im Einfamilienhaus  Tongue
#4
Es geht hier im Forum BZW in seinem Post nicht primär um DFH sondern um ein Technisches Problem !

Zum Gekko und der SPS

Die Rio‘s werden „ähnlich“ der SPS angesteuert !

Der Gekko (zumindest mit der FW bis4.7) kann eine eigene Visio ! Dazu gibt es ein Tool und eine sehr dürftige Bedi .

DH
Dü könntest mit dem Gekko als Master deine eigene Visio und deine SPS Komponenten ansteuern !
(Etwas Aufwand , aber geht)

LG
Benny
#5
Hi Sickone4,

ich kann nur Erfahrungen mit Allkauf teilen, ist aber die gleiche Gruppe DFH-Haus.
Hier haben wir die Elektroinstallation zwar mit dazugenommen, dadurch bekommt man die Kabel, Schalten, Dosen und Blenden für das absolute Standardprogramm.
Die Dienstleistung "Elektro" haben wir dann rausgenommen, das ging.
Das gelieferte Material haben wir dann natürlich im Haus verbaut, die Kabel haben bei unserem Verkabelungsschema eh nicht gereicht.
Die gelieferten Schalten und Blenden haben wir einfach über eb*-Kleinanzeigen verkauft, da macht nicht mehr soviel aus.
Den Gekko habe ich privat gekauft, nicht über Allkauf.
Dadurch läuft nun das gesamte Haus über Bus (Eigenleistung).
#6
Hey, danke für eure Antworten.

Mir geht es hier eigentlich garnicht darum, ob OKAL nun gut oder schlecht ist. Da habe ich eine ziemlich eindeutige Meinung, die ähnlich der von fisch ist.

Mir geht es darum, wie ich mit mygekko umgehen kann. Ich bin Automatisierungstechniker. Demnach ist so eine abgeschlossene kundenorientierte Programmierung wie die von gekko für mich eigentlich nichts.
Ich habe mir beispielsweise eine Entkalkungsanlage gekauft, welche eine API besitzt. diese kann man aber so ohne weiteres nicht im gekko implementieren. Und eben dieser und viele andere Punkte nerven mich an meiner Situation.

Wenn ich beispielsweise die RIO module irgendwie steuern kann, ohne das slide, dann habe ich zumindest schonmal einen schritt nach vorne gemacht.
Beispielsweise:
wenn es möglich wäre die rio module an ein knx modul zu koppeln, welches ich ansprechen/auswerten/steuern kann so wäre ja schon mal viel mehr freiheit als vorher möglich.
#7
Hallo Sickone4,

ich würde es an deiner Stelle so machen:
Frage Okal nach dem Betrieb der die Elektrik macht und frage nach ob die Technik einfach nicht bestellt werden kann.
Wenn dies Möglich ist plane mit denen gleich die Verkabelung.
Ich habe zu zum Beispiel im ganzen Haus 24v + vereinzelt extra 230v liegen.

Außerdem werden Okal Häuser auch ohne Gekko verkauft.

Wirklich happy bin ich mit dem Gekko auch nicht. Schlechte Software die überall macken hat (APP + Slide).
#8
Hallo PingPing,

kannst Du die Macken hier etwas beschreiben?
Welche Version hast Du auf dem Slide aufgespielt?

Vielleicht kann man Dir ja helfen die Macken zu beseitigen.
Ich habe mit der Software keine Probleme, daher die Interesse an den Macken.
Viele Grüße

Francisco Santos

myGekko im Einfamilienhaus  Tongue
#9
Ich schreibe dir eine DM da ich denke der thread ist nicht dafür geeignet.
#10
ich möchte mich hier halt nicht schlecht über gekko äußern, nur weil ich ein anders system favorisiere. es ist nur so, dass ich schon vor einem jahr die entscheidung getroffen habe kein gekko zu wählen und eben auch schon investiert habe.


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste